Internationale Projekte

In Nepal haben wir im letzten Jahr ein engagiertes Ärzteteam gefunden, die am Tilganga Krankenhaus bereits zahlreiche Retinoblastom Patienten betreuen und sehr an einer Verbesserung der Therapie und frühen Diagnose in Kooperation mit der KAKS interessiert sind. Mit diesen Ärzten haben wir die Gründung einer Retinoblastom Klinik beschlossen, die für ganz Nepal zentrale Anlaufstelle werden soll. Dr. Rajkamikar nimmt zur Zeit an unserem Ausbildungsprogramm in Hyderabad, Indien teil und wir nach ihrer Rückkehr intensiv am Aufbau der Klinik arbeiten.

Mit einer sehr engagierten Ärztin (Dr. Roy) aus Bangladesch haben wir ein zweites Projekt gestartet. Bei etwa der Hälfte der Kinder, die im Chittagong Krankenhaus in Bangladesch eingeliefert werden, ist der Krebs aufgrund der späten Diagnose bereits in das Gehirn eingewandert, was ohne Chemotherapie den sicheren Tod bedeutet – nur können sich die meisten Familien eine Chemotherapie nicht leisten, so dass die Kinder sterben müssen, wenn die Eltern arm sind. Wir haben nun mit Dr. Roy vereinbart, dass wir versuchen werden, ein Unterstützungsprogramm auf die Beine zu stellen, bei dem wir Sponsoren für eine Chemotherapie bei jeweils einem konkreten Kind suchen, um damit den Anreiz für einzelne Spender (oder eine kleine Gruppe) zu schaffen, das Leben eines ganz bestimmten Kindes zu retten. Eine Chemotherapie kostet 700 EUR (6 Zyklen). Die ersten Sponsoren sind bereits gefunden.

Chittagong, Bangladesh: Dr. Soma Rani Roy is an ICO fellow from Bangladesh, she completed 3 months fellowship in Retinoblastoma from 1st July to 30th September 2016 at L. V. Prasad Eye Institute, under supervision of Dr. Swathi Kaliki, director of the Operation Eyesight Universal Institute for Eye Cancer in Hyderabad, India. She has now returned to Bangladesh to treat RB children with the knowledge she has gained through her KAKS fellowship.

bildschirmfoto-2016-12-01-um-15-36-26:

Kathmandu, Nepal: Our first fellow has just finished her training with the Shields in Will’s Eye in Philadelphia. She is now retuning to Kathmandu, where KAKS has started a close cooperation with the goal to open up the Tilganga KAKS National Retinoblastoma Centre. We are currently working on a nationwide awareness campaign and are collecting funds to improve retinoblastoma care in Nepal and at Tilganga.

bildschirmfoto-2016-12-01-um-15-25-47

 

Teheran, Iran: Unsere Aufklärungskampagne wird von unseren Freunden am Children’s Medical Center Hospitals begeistert umgesetzt. Im Iran erkranken jedes Jahr 70 Kinder an einem Retinoblastom. Die meisten werden in sehr fortgeschrittenen Stadien vorgestellt.

kooperationen_web

Kambodscha: Unsere Mitarbeiterin Beatrice von Knigge hat während einer Ferienreise  in diesem Jahr das Angkor Hospital for Children in Siem Reap in Kambodscha besucht und in der Augenklinik von unserer Elli erzählt. Daraus hat sich eine wunderbare Zusammenarbeit ergeben, die wir in diesem Jahr intensivieren werden. Unser Aufklärungsvideo zur Erkennung einer weißen Pupille läuft bereist auf Khmer in den Community Centers.

Show Buttons
Hide Buttons