Die Stiftung erhält Achse-Central Versorgungspreis

Datum: 12.04.2015 | Kategorie(n): Preise & Auszeichnungen

Die Kampagne “Weiss sehen” wurde 2013 mit dem mit 10 000 Euro dotierten Achse-Central Versorgungspreis ausgezeichnet. Das Projekt, bei dem es um eine bessere Früherkennung von Kinderaugenkrebs geht, wurde im Juni 2013 in Düsseldorf von der Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen e.V. und der Central Krankenversicherung AG ausgezeichnet.

Der zum dritten Mal verliehene Preis zeichnet Projekte aus, die sich in innovativer Herangehensweise der Versorgung von Menschen mit seltenen Erkrankungen widmen. Insgesamt hatten sich 37 Institutionen beworben. Die Auszeichnung sei für ihre Arbeit ein wichtiger Multiplikator, denn es gehe gerade darum, hinzuschauen, erklären die KAKS-Gründer Monika und Gregor König.

Die Auszeichnung richtet sich an bereits erfolgreiche, innovative Projekte aus sämtlichen Teilbereichen des Gesundheitswesens (zum Beispiel Kliniken, MVZ, Selbsthilfeorganisationen, Praxen). Die Projekte sollten sich nachhaltig und wenn möglich interdisziplinär für eine bessere Versorgung von Menschen mit Seltenen Erkrankungen einsetzen. Besondere Beachtung finden Konzepte, die gut vernetzt sind und die Erfahrungen von Selbsthilfegruppen nutzen.

Unter der Überschrift „Gemeinsam für Menschen mit Seltenen Erkrankungen“ vergibt die Central Krankenversicherung AG und die Allianz Chronischer Seltener Erkrankungen (ACHSE) e.V. den achse-central-Preis. Ziel dieser Auszeichnung ist die Förderung und Multiplizierung innovativer Projekte, die sich für die Versorgung von Menschen mit chronischen seltenen Erkrankungen einsetzen. Der vom Generali Zukunftsfonds unterstützte Preis richtet sich an Unternehmen, Institutionen, Organisationen und Einzelpersonen.

12.04.2015 | Preise & Auszeichnungen



Show Buttons
Hide Buttons