Cedric ist neuer Mutmacher bei der KAKS

Datum: 30.09.2020 | Kategorie(n): News, Team

Wir freuen uns riesig, diesen wahnsinnig sympathischen jungen Mann jetzt im Team der KAKS Mutmacher dabei zu haben! Cedric, ist 31 Jahre alt und hatte ein bilaterales Retinoblastom. Sein Motto:

Pain is temporary. Quitting lasts forever. – Lance Amstrong

Wer bin ich?

Mein Name ist Cedric, ich bin 31 Jahre alt und wohne zusammen mit meiner Freundin im schönen Allgäu. Meine Freizeit verbringe ich größtenteils in den Bergen beim Wandern, Rad- und Skifahren oder auf und in den bayerischen Seen beim Schwimmen, SUP und Boot fahren. Ich habe Luft- und Raumfahrttechnik studiert, arbeite heute als Entwicklungsingenieur im Bereich E-Mobility auf dem Wasser.

Was ist meine Diagnose?

Bei mir wurde im Alter von 1,5 Jahren durch einen aus heutiger Sicht glücklichen Zufall ein bilaterales RB diagnostiziert. Das Ganze ist auf eine Mutation zurückzuführen, da es keine früheren Fälle in meiner Familie gab. Mein linkes Auge musste leider entfernt werden, auf dem rechten Auge erhielt ich eine Brachytherapie.

Wie lebe ich mit dem RB?

Ich habe so gut wie keine Einschränkungen im Alltag. Ich habe einen Führerschein, kann meinen technischen Beruf ausüben und alle möglichen Sportarten nach Lust und Laune betreiben. Lediglich Ballspiele gehören, wegen der Einschränkung im dreidimensionalen Sehen, nicht unbedingt zu meinen Stärken.
Ich gehe halbjährlich zu Kontrolluntersuchungen, dies geht aber immer ganz schnell und gehört mittlerweile für mich zur ganz normalen Routine, wie der Zahnarzt ;-)

Wie ich zur KAKS kam?

Ich war auf der Suche nach anderen RB-Patienten, deren Umgang mit dem Thema Vererbung und einem Meinungsaustausch diesbezüglich. 

30.09.2020 | News, Team